Die Ostergeschichte erzählt für Kinder – Ostern 2021

Veröffentlicht am

Warten auf Ostern – Die Ostergeschichte erzählt für Kinder

Ein bisschen müsst Ihr Euch noch gedulden….

Das Video ist ab Ostersonntag morgens online verfügbar.

Veröffentlicht am

Die Feier von Ostern 2021

Bild: Klaus Peter Wershofen, www.wkp-art.myportfolio.com In: Pfarrbriefservice.de

In diesem von der Pandemie geprägten Jahr begehen wir viele unserer Feiern ganz anders als gewohnt. Wir spüren, wie sehr unsere Gottesdienstfeiern von Musik und Gesang geprägt sind, und vermissen es sehr, dass wir nicht selbst in den gesungenen Osterjubel einstimmen dürfen.

Auch die Verpflichtung, während der gesamten Dauer eines Gottesdienstes eine FFP-2-Maske zu tragen, zwingt uns zu sehr starken Kürzungen.

So werden wir die Osternacht in beiden Pfarreien zweigeteilt begehen: Am Samstagabend um 20.30 Uhr die Lichtfeier, die Nachtwache mit ausgewählten Lesungen und die Tauferinnerungsfeier mit einem festlichen Abschluss. Am Ostermorgen um 07.30 Uhr dann der Wortgottesdienst, der zur Eucharistiefeier gehört, mit einer kurzen Osterpredigt.

Leider können wir uns nicht am Osterfeuer versammeln, das gäbe beim Einzug ein zu großes Gedränge; die Gemeinde ist also schon in der Kirche versammelt, wenn die Liturgen mit der brennenden Osterkerze einziehen. Auch alle anderen Teile der Feier sind stark verkürzt. Das Mitbringen der Speisenkörbe ist zwar nicht verboten, aber sie dürfen nicht gesammelt an einem eigenen Ort in der Kirche abgestellt werden – auch wieder deswegen, weil es sonst zu Gedränge kommen könnte. Sie können aber am Schluss (von beiden Feiern!) gesegnetes Osterwasser in kleinen Fläschchen mitnehmen und dann zu Hause mit diesem Wasser und einem Gebet die Speisen segnen. So ist gleichsam doch eine Brücke geschlagen von der Feier in der Kirche zum Mahl oder Frühstück zu Hause.

Hier ein möglicher Segenstext:

Aller Augen warten auf dich, o Herr,
du gibst uns Speise zur rechten Zeit.
Du öffnest deine Hand
und erfüllst alles, was lebt mit Segen.
Lasst uns beten:
Herr, du bist nach deiner Auferstehung deinen Jüngern erschienen
und hast mit ihnen gegessen.
Segne diese Speisen (die Brote, die Eier, das Fleisch…)
und sei auch bei unserem Ostermahl zu Hause in unserer Mitte.
Schenke uns österliche Freude
und versammle uns einst zu deinem ewigen Ostermahl.
Amen.

Bitte beachten Sie:
Eine weitere Eucharistiefeier ist am Ostersonntag um 10.30 Uhr nur in St. Leonhard; in Leiden Christi sind zwei Kinder- / Familiengottesdienste als kurze Wortgottesdienste im Freien auf der Wiese beim Pfarrheim, wenn es regnet oder zu kalt ist, in der Kirche.

Wir vom Seelsorgeteam des Pfarrverbands Menzing wünschen Ihnen allen, ganz gleich wo und wie Sie Ostern feiern, ein gesegnetes und im Glauben stärkendes Fest der Auferstehung unseres Herrn Jesus Christus!

Ulrich Bach, Pfarrer

Veröffentlicht am

Anmeldeverfahren für die Gottesdienste von Palmsonntag bis Ostermontag 2021

Für alle Gottesdienste (Palmsonntag bis Ostermontag mit Ausnahme der Trauerandacht am 28.03.) ist eine Anmeldung zwingend erforderlich.

Die Feier der Heiligen Woche in Corona-Zeiten:
In diesem Jahr können alle Gottesdienste in der Karwoche und an Ostern nicht in der gewohnten Weise gefeiert werden. Prozessionen und größere Ansammlungen im Freien sowie in den Kirchen (ohne Abstand) sind nicht erlaubt. Alle Gottesdienste müssen wegen der Maskenpflicht nach einer Stunde beendet sein.

Palmsonntag:
Für Erwachsene (in beiden Pfarrkirchen):
Keine Palmprozession, sondern Beginn in der Kirche um 10.30 Uhr. Sie können sich auf dem Vorplatz der Kirche einen Olivenzweig mitnehmen.
Einzug des liturgischen Dienstes, Evangelium, Segnung der Palmzweige in der Kirche, Wortgottesdienst mit kurzer Passion, Eucharistiefeier.

Für Kinder und Familien (nur in Leiden Christi!):
Um 10.30 Uhr kurzer Familiengottesdienst im Freien auf der Wiese beim Pfarrheim (bei jedem Wetter!) mit Evangelium und Segnung der Palmbuschen. Keine Eucharistiefeier!


Es werden Platzkarten ausgestellt, auf denen die Sitzplatzreihe angegeben ist. Ausnahme: Gottesdienste für Familien am Palmsonntag im Freien. Die Platzvergabe erfolgt in der Reihenfolge des Eingangs.
Es gibt keine Wartelisten.

  • Anmeldung ab Donnerstag, 11.03.2021 08:00 Uhr per Mail oder Telefon im Pfarrbüro Leiden Christi. Vorherige Anmeldungen können nicht entgegengenommen werden.
  • Es können durch eine Person maximal zwei Haushalte angemeldet werden. (Genaue Angabe, ob es sich um einen oder um zwei Haushalte handelt und wieviel Personen pro Haushalt)
  • Die Platzkarten können ab Dienstag, 23.03.2021 im Pfarrbüro Leiden Christi zu den Öffnungszeiten abgeholt werden. Zusätzliche Abholmöglichkeit: Freitag, 26.03. 14.00-17.00 Uhr und Samstag, 27.03. 16.00-17.00 Uhr
  • Einlass bis 10 Minuten vor Beginn des Gottesdienstes. Anschließend verfallen die Reservierungen.
  • Wir bitten um Benachrichtigung, falls der Gottesdienst doch nicht mitgefeiert werden kann.

Voraussichtliche Gottesdienstzeiten von Palmsonntag bis Ostermontag:

Veröffentlicht am

Gedankenanstöße zur Fastenzeit – und darüber hinaus

In unseren beiden Pfarrkirchen laden verschiedene Stationen zum Nachdenken, zur Information oder zum Gebet ein.

„Eine Mauer für meine Klage“

In diesen besonderen Zeiten entstand die Idee im Pfarrgemeinderat „eine Mauer für meine Klage“ zu errichten. Viele von Ihnen wissen, dass Menschen in die Westmauer des Tempels in Jerusalem, der sogenannten Klagemauer, kleine Zettel stecken. Sie vertrauen darauf, dass Gott ihre Klage, ihre Not, ihre Sorgen hört. In diesen Tagen, die von der Corona-Pandemie geprägt sind, gibt es viel zu klagen…

Wenn Sie möchten, beschreiben Sie einen kleinen Zettel mit Ihrer Not, mit Ihrer Klage, mit Ihren Sorgen. Stecken Sie diese Zettel in eine Ritze der Mauer.
Wichtig: Sie werden von niemandem angeschaut oder gar vorgelesen.
Wir werden diese Zettel mit den Anliegen an Ostern in einem stillen Gebet bedenken und anschließend verbrennen. Sie finden die „Klagemauer“ in Leiden Christi im linken Seitenschiff hinten und in St. Leonhard hinten links beim „Blauen Fenster“. Eine Kerze und Sitzgelegenheiten laden zum Gebet ein.

Im Kirchenvorraum von Leiden Christi wurde von Mitgliedern des Arbeitskreises Umwelt eine Video-Installation von Misereor aufgebaut, die Informationen gibt zum Thema „Kleiderproduktion – fair und nachhaltig“. An einer Stellwand bekommen Sie weitere Hinweise zum Fairen Handel. Ebenfalls gibt es eine Station mit dem diesjährigen Hungertuch von Misereor, mit einer Beschreibung des Motivs der Künstlerin Lilian Moreno Sánchez.

In beiden Kirchen wurde vom AK Umwelt eine Meditationsstation gestaltet mit „Franziskanischen Samenkörnern“: Wochenimpulse in Wort und Bild.

Wir danken allen, die ihren Beitrag zu diesen Stationen in unseren Kirchen geleistet haben und wünschen einen guten Weg auf Ostern zu.

Für das Seelsorgeteam des PV Menzing: Ulrich Bach

Veröffentlicht am

Ordner*innen für die Gottesdienste gesucht

Für die Durchführung der Gottesdienste, damit alle Regeln und Auflagen während der Corona-Pandemie beachtet werden können, suchen wir Ordnerinnen und Ordner für die Kirchen St. Leonhard und Leiden Christi.

Aufgaben der Ordner*innen:

  • Begrüßung der Gottesdienstbesucher*innen
  • Abgleich der Besucher*innen mit der Teilnehmendenliste
  • Hinweise auf die einzuhaltenden Hygiene- und Abstandsregeln
  • Beantwortung von Fragen zu den geltenden Einschränkungen und den Regeln für die Gottesdienstfeier
  • Gottesdienstbesucher*innen die neuen Wege zeigen und sie zu ihren Plätzen führen

Die Ordner*innen treffen sich jeweils eine halbe Stunde vor dem Gottesdienst zur Einweisung und den letzten Absprachen. Sie können sich vorstellen, diese Aufgabe zu übernehmen und sind über 18 Jahre alt und unter 60 Jahre jung, dann melden Sie sich bitte bei uns im Pfarrbüro 089/8911410.

Veröffentlicht am

Weltgebetstag 05.03.21

„Worauf bauen wir?“, ist das Motto des diesjährigen Weltgebetstags aus Vanuatu, in dessen Mittelpunkt der Bibeltext aus Matthäus 7, 24 bis 27 steht. Worauf kann der pazifische Inselstaat Vanuatu bauen, der wie kein anderes Land der Welt durch Naturkatastrophen wie Wirbelstürme, Erdbeben und Vulkanausbrüche gefährdet ist? Wir laden Sie herzlich ein Vanuatu gemeinsam zu entdecken und gemeinsam für eine bewohnbare Erde zu beten:

Wann? am 5. März 2021 um 18 Uhr
Wo? Pfarrkirche Leiden Christi

Der Gottesdienst findet unter den aktuellen Corona-Regeln statt. Das traditionelle Essen im Anschluss muss leider ausfallen. Eine Anmeldung ist über das Pfarrbüro möglich.

Sie möchten sich lieber von zu Hause aus dem Gebet anschließen?

Allen, die nicht vor Ort teilnehmen können, empfehlen wir die Übertragung eines Gottesdienstes zum Weltgebetstag am 05.03.2021 um 19 Uhr über den Sender Bibel TV oder online unter www.weltgebetstag.de. Wie Sie Bibel TV empfangen, können Sie nachlesen unter https://www.bibeltv.de/empfang.

Veröffentlicht am

Aufruf zur Caritas-Frühjahrssammlung vom 28. Februar bis 7. März 2021

„Das machen wir gemeinsam!“ – Caritas ruft zu Solidarität mit den Betroffenen der Corona-Pandemie auf. Die wirtschaftlichen Folgen der Corona-Krise polarisieren die Gesellschaft und verstärken die soziale Ungleichheit. Wer vom Mindestlohn lebt, kann keine Rücklagen bilden und gerät durch Kurzarbeit oder den Wegfall seines Arbeitsplatzes schnell in Existenznot. Nur gemeinsam kann es gelingen, einen Schutzschirm für benachteiligte, alte und kranke Menschen aufzuspannen, die infolge der Pandemie zu verarmen oder zu vereinsamen drohen.

Immer mehr Hilfesuchende wenden sich an die Caritas-Beratungsstellen.

Das folgende Beispiel verdeutlicht, wie viel Ihre Solidarität für die Betroffenen bewirkt: Eine alleinerziehende Mutter meldete sich verzweifelt bei der Caritas. Seit der Trennung von ihrem Mann kümmert sie sich allein um ihren siebenjährigen Sohn. Alles lief gut, bis Corona-bedingt die Schule und Ganztagsbetreuung des Jungen schließen mussten. Um ihren Sohn zu Hause betreuen zu können, reichte die Frau bei der Zeitarbeitsfirma, bei der sie beschäftigt war, einen Urlaubsantrag ein. Statt einer Bewilligung erhielt sie eine Kündigung.

„Wir haben sie ermutigt, für ihre Rechte einzutreten, und konnten sie zudem mit einem Zuschuss zur Anschaffung eines Computers unterstützen!“, berichtet ihre Caritas-Beraterin. Mit dem PC konnte sich die junge Mutter um eine neue Stelle bewerben und ihrem Sohn die Teilnahme am Online-Unterricht ermöglichen.

Trotz Abstandsregeln und Abschottungstendenzen in der Gesellschaft ist Ihre Caritas nah am Nächsten, um die schlimmsten Folgen der Pandemie abzumildern.

Bitte engagieren Sie sich jetzt mit uns gemeinsam! Ganz gleich, ob Sie für die Kirchenkollekte, bei der Haussammlung, im Pfarrbüro oder per Überweisung spenden – jeder Beitrag unterstützt Menschen in Not! Auch wenn Sie selbst einmal in eine schwierige Situation kommen: Wenden Sie sich bitte an Ihre Pfarrgemeinde oder an Ihre Caritas vor Ort. Wir sind gerne für Sie da.

Danke, dass Sie mithelfen, einen Rettungsschirm der Solidarität aufzuspannen!

Diesem Aufruf der Caritas schließen wir uns an.

Mit herzlichen Grüßen

Ulrich Bach, Pfarrer

Bild: https://spenden.caritas-nah-am-naechsten.de/de/aktiv-werden/caritas-sammlung

Veröffentlicht am

Ideen für die Fastenzeit

Liebe Gemeinde,

„in der Fastenzeit wollen wir besonders das Verzichten üben!“ Diesen Satz konnte man so oder so ähnlich „früher“ immer zu Beginn der Fastenzeit hören. Aber (zumindest in diesem Jahr) passt der Satz nicht. Denn die meisten Menschen müssen ja auf sehr vieles verzichten. Vielleicht ist es daher eine gute Gelegenheit, heuer eher zu überlegen, was ich in der Zeit vor Ostern bewusst tun will. Hier ein paar Ideen von mir:

  • einen Menschen anrufen, mit ich schon lange keinen Kontakt mehr hatte oder der sich über meinen Kontakt freut
  • lesen
  • außerhalb der Gottesdienst-Zeiten in eine Kirche gehen und für einen anderen Menschen beten/eine Kerze anzünden
  • (Tagebuch, einen Brief, ein Gedicht) schreiben
  • während eines Spazierganges innehalten und überlegen: Was will Gott mir sagen?
  • nachgeben
  • meine Form suchen, den Sonntag zu heiligen

Ihnen allen eine gesegnete Fastenzeit

Stefan Schori

Bildquelle: Gaby Bessen, In: Pfarrbriefservice.de

Veröffentlicht am

Maria Eich 2021

Texte und Lieder zum Pilgerweg nach Maria Eich 2021:


Macht euch auf den Weg!

Seit Jahrzehnten ist es eine liebgewordene Gemeindetradition, am Samstagabend vor dem Passionssonntag, dem Patrozinium von Leiden Christi, zu Fuß nach Maria Eich in Planegg zu pilgern.

Zwar musste im vergangenen Jahr das gemeinsame Wallfahrten entfallen, doch die Obermenzinger ließen sich ihre Tradition nicht so einfach nehmen! Etliche Pfarreimitglieder machten sich selbstständig allein oder als Paar auf den Pilgerweg. Wenn dieses Jahr die gemeinsame Wallfahrt wieder nicht stattfinden kann, bieten wir deshalb im aktuellen Pfarrbrief allen potentiellen WallfahrerInnen eine Wegbeschreibung und einige Texte für die einzelnen Stationen für den Pilgerweg an. Texte und Lieder zu jeder Station können über hier als PDF abgerufen werden!

Eva Maria Weigl

Veröffentlicht am